Infothek

Alles Wichtige verständlich und kompakt erläutert

#Limiteds & Steuern

Wo zahlt eine Limited ihre Steuern? Und was gibt es sonst noch zu beachten?

Steuern der Kantone und Gemeinden

Die Kantone erheben ebenfalls eine Gewinnsteuer, die allerdings im Gegensatz zu der durch den Bund erhobenen Steuer in unterschiedlicher Weise proportional bzw. progressiv ist.

Das bedeutet der Prozentsatz ist abhängig von der Höhe des erwirtschaften Gewinns, wobei hier auch die sogenannten Ertragsintensität eine Rolle spielt.  Die Ertragsintensität ergibt sich aus dem Verhältnis zwischen Kapital und Reserven einerseits und dem erzielten Reingewinn andererseits.

  • BS, GL, UR und ZH erheben auf die Grund- bzw. Proportionalsteuer unterschiedliche, progressive Zuschläge.
  • AG, SO, SG und TG arbeiten mit einem Zweistufentarif, wobei ausgeschüttete Gewinne zu einem reduzierten Tarif besteuert werden.
  • Die Kantone BL, GR und NE wenden einen progressiven Tarif an.
  • BE, SZ, VS und ZG haben ein gemischtes, mehrstufiges Tarifsystem, das nach der Höhe des Gewinns abgestuft ist.

Am günstigsten ist der Kanton ZG. Die höchsten Gewinnsteuern haben BS, BL, GE, GL, SO und ZH.

Besteuerung Gesellschaftskapital

Fast alle Kantone erheben zudem Steuern auf das Gesellschaftskapital (Kapitalsteuer) sowie eine Steuer vom einbezahlten Grund- oder Stammkapital und den Reserven vor, wobei eine Abgabe von 3 bis 9 Promille üblich ist.

Sie haben Fragen?

Gerne beantworten wir Ihnen diese in einem persönlichen Gespräch. Rufen Sie uns dazu einfach an, chatten Sie mit uns oder senden Sie eine Email.

+41 44 500 28 35
info@easy-limited.ch
easylimited@protonmail.com

Auch interessant:

Jetzt Newletter abonnieren

Unser kompakter Newsletter informiert Sie monatlich über Wissenswertes aus Englland mit Tipps, Tricks und Trends für Unternehmer und solche die es werden wollen.

Thank you! Your submission has been received!
Oops! Something went wrong while submitting the form.